FAQ

1. Wer kann die REAX beauftragen?

Immobilien-Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGs) können als Anbieter von offenen Immobilien-Spezialfonds die REAX für die Erstzeichnung von Fondsanteilen beauftragen.

Institutionelle Immobilieninvestoren als Anteilseigner von Immobilien-Spezialfonds können die REAX für eine Umplatzierung ihrer Anteile beauftragen. Beiden Gruppen sowie Intermediären steht die REAX mit ihren Beratungsleistungen zur Seite.

2. Welche Bedeutung hat der Sekundärmarkt im Handel von Fondsanteilen?

Der Sekundärmarkt für den Handel von Fondsanteilen institutioneller Fondsanteile weist ein beträchtliches Potenzial auf. Das Volumen offener Immobilien-Spezial-AIF wuchs nach BVI-Angaben seit 2010 um rund 60 Mrd. Euro. Zugleich jedoch verzeichnete die Bundesbank besonders seit 2016 massiv zugenommene Mittelabflüsse aus Immobilien-Spezial-AIF in Höhe von mehr als 12 Mrd. Euro. Diese Kombination mündet in einer zunehmenden Nachfrage nach Vermittlern zwischen Verkäufern und Käufern institutioneller Fondsanteile.

3. Wie profitiere ich als Verkäufer von Fondsanteilen?

  • Transaktion im diskreten und vertraulichen Rahmen
  • Moderation durch REAX im Falle von Unstimmigkeiten mit KVG oder Co-Anlegern
  • Schnellerer und kostengünstigerer Exit
  • Transaktionskostenvorteile durch Anteilscheingeschäft 

4. Wie profitiere ich als Investor?

  • Schnellerer Aufbau von Positionen / Vermeidung offener Kapitalzusagen
  • Vermeidung eines Blind-Pool-Risikos
  • Erwerb von Anteilen bereits etablierter Fonds
  • Kontrolle in Bestandsfonds, Transparenz über Ko-Investoren
  • Kürzere und planbare Haltedauer
  • Transaktionskostenvorteile durch Anteilsscheingeschäft

5. Wie profitiere ich als KVG?

  • Homogenisierung der Investoren zur Optimierung der Fondsstrategie
  • Bestandserhalt der Assets under Management (AuM)
  • Verstärkte Kundenbindung

6. Welche Standardfälle gibt es in der Praxis einen Fondsanteil verkaufen zu wollen*?

  1. Sie haben individuelle Gründe (z.B. Strategie-Wechsel, Immobilienquoten, etc.) und möchten Ihren Anteil an einem Multi-Anlegerfonds veräußern. Wir nennen dies den Basisfall. Die REAX unterstützt Sie bei der fairen Preisfindung und vermittelt Ihnen bei Bedarf einen Käufer Ihres Anteils.
  2. Sie sind sich mit Ihren Co-Investoren einig und möchten das Marktmomentum nutzen, um die Assets möglichst preismaximiert zu verkaufen und den Fonds anschließend auflösen. Wir nennen dies den Maximierungsfall. Die REAX zeigt Ihnen eine weitere Möglichkeit als Ergänzung zum „Asset-Deal“ auf, durch die Umplatzierung des gesamten Fonds (= Unit Deal). Gerne erläutern wir Ihnen die Vorteile und die Vorgehensweise im persönlichen Gespräch.
  3. Sie sind sich mit Ihren Co-Investoren uneinig über die strategische Ausrichtung des Fonds und finden keine Lösung. Wir nennen dies den Moderationsfall. Die REAX übernimmt die Rolle des neutralen Moderators, analysiert die Situation, zeigt auf Wunsch Wege zur Lösung der Situation auf und unterstützt die Investoren bei der Umsetzung eines optimalen Lösungswegs, diskret und unter Berücksichtigung eines fairen Interessensausgleichs aller Beteiligten.
  4. Der Fonds erwirtschaftet nicht die prognostizierten Erträge. Sie sehen die Notwendigkeit einer strategischen Neuausrichtung des Fonds. Wir nennen dies den Optimierungsfall. Auch hier übernimmt die REAX die Rolle des neutralen Moderators.

7. Welche Konditionen werden aufgerufen?

Die Vergütung erfolgt in der Regel auf Erfolgsbasis, je nach Anwendungsfall und Komplexität der Aufgabe. Sprechen Sie uns gerne auf ein individuell formuliertes Angebot für Ihren individuellen Fall an.


* Entsprechende BaFin-Genehmigung 2019 erwartet